FKM Kemptener Museeums Freunde

fkm - freunde der kemptener museen e. V.

Der Verein freunde der kemptener museen e.V. – kurz fkm – wurde im Jahr 1988 gegründet, als es galt, eine bedeutende mittelalterliche Skulptur für Kempten zu bewahren, deren Ankauf nur durch bürgerschaftliches Engagement möglich war.

Dieser erste glücklich verlaufene Ankauf prägt den Verein bis heute, denn es ist das erklärte Ziel, für Kempten bedeutende Kunstwerke und historische Artefakte zu sammeln, um sie den Museen und damit der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Auf diese Weise konnten bisher nahezu 500.000 Euro an Spendengeldern gesammelt werden, die vollumfänglich für den Vereinszweck eingesetzt wurden. Diese enorme Summe zeugt vom großartigen Engagement der Kemptener Bürgerinnen und Bürger, die sich mit dem fkm – der Verein zählt aktuell ca. 400 Mitglieder – für die Kultur und die Museen ihrer Stadt einsetzen möchten.

Dadurch konnte die Kunstsammlung des Vereins auf mehr als 2000 Werke anwachsen, die den Museen als Dauerleihgaben überlassen werden, oder in eigenen Ausstellungen des fkm zu sehen sind.

Ein weiteres prägendes Element des Vereins sind die Zusammenkünfte zu Vorträgen, Führungen und Exkursionen, die der Verein regelmäßig organisiert. Die Veranstaltungen befassen sich meist mit Kunst und Geschichte in Kempten und der Region, aber auch darüber hinaus.

galerie-1-fkm-250

Der Vorstand

Der Vorstand des fkm setzt sich folgendermaßen zusammen:

1. Vorsitzende: Margarete Gradmann
2. Vorsitzender: Franz Kiechle
Kassenverwalter: Peter Baldauf
Schriftführer: Willibald Herrmann
Leiter des fkm-Stammtisches: Hans Richter

Geschäftsstelle: Kleiner Kornhausplatz 1 | 87439 Kempten

Beisitzer:
Helmut Domnik
Eckhard Rieper
Tilman Ritter
Dr. Werner Scharrer
Annemarie Simon
Elke Tjaden

 

Scroll Up